Kult und Motorsport in Romanshorn

In der Autobau-Erlebniswelt sind 120 Exponate ausgestellt. Vor allem sind es Fahrzeuge, welche nach 1940 gebaut worden sind. Begründer ist Fredy Lienhard, der einige Rennen gefahren ist und mit seiner Sammlung das Museum begründete. Weitere Fahrzeuge stiftete Clay Regazzoni, der erfolgreichste Schweizer Rennfahrer. 

Die Ausstellung befindet sich in drei Hallen. Bei einer Führung erfahren die Besucher, Hintergründe zu den ausgestellten Fahrzeuge. Wertvolle Informationen vermittelt der Reiseführer zur Geschichte des Automuseums. 

Weitere Attraktionen des Museums sind ein Simulator, wo Rennen gefahren werden. Es ist schwieriger, als gedacht. Weiter im Programm: ein Geschicklichkeitsfahren mit einem Rollenfahrzeug oder Schüsselfahrzeug. Beim Rollenfahrzeug ist das Heck auf 4 kleinen Rollen aufgebockt. Beim Geschicklichkeitsfahren muss der Tennisball in der Schüssel bleiben, die auf der Haube montiert ist. 

Etwa sechsmal pro Jahr findet ein Rollout statt. Ein Auto wird ausführlich vorgestellt und auf dem Rundkurs gefahren. Fotografieren und Filmen durch Carspotter und Besucher ist ausdrücklich erwünscht.

Damit es bei den Autos keine Standschäden gibt, werden die immer wieder mal ausgefahren. Bewerben Sie sich für eine solche Ausfahrt bei der Autobau Erlebniswelt. 

Gerne organisiert die Autobau-Erlebniswelt Events oder Familienfeste, umgeben von tollen Autos. Die Autobau-Erlebniswelt kann auch gut mit der Bahn oder dem Schiff angesteuert werden, Bahnhof und Hafen sind nur wenige Minuten entfernt.

Autobau-Erlebniswelt
Egnacherweg 7
CH-8590 Romanshorn

+41 71 466 00 66
info@autobau.ch
autobau.ch

Bei unserem Besuch haben wir zwei Eintrittsgutscheine erhalten, wir geben diese gerne an unsere Leser weiter. Gerne freuen wir uns auf Ihre Eindrücke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.